Presseinformation
30.08.2017
AVM auf IFA 2017

Premiere für FRITZ!Box 6890 LTE, Neues fürs Smart Home und FRITZ!OS 6.90 mit noch mehr WLAN Mesh

  • Neu: FRITZ!Box 6890 LTE für schnelles Internet per LTE und mit starkem WLAN
  • Heizen mit FRITZ!: FRITZ!DECT 301 im neuen Design, mit E-Paper-Display
  • Neues FRITZ!OS 6.90 für mehr WLAN-Mesh-Leistung im Heimnetz
  • Erfolgreich gestartet: FRITZ!Box 7590 für DSL und FRITZ!Box 6590 Cable

Berlin | Mit der FRITZ!Box 6890 LTE für Internet über Mobilfunk und starkem WLAN sowie mit FRITZ!DECT 301, einer neuen Version des intelligenten Heizkörperreglers, stellt AVM zwei innovative Produkte auf der IFA vor (Halle 17, Stand 109). Ebenfalls stehen das nächste FRITZ!OS 6.90 wie die FRITZ!App WLAN im Mittelpunkt des IFA-Auftritts. Die neue FRITZ!Box 6890 LTE bietet schnelles Internet mit bis zu 300 MBit/s über Mobilfunk (5 LTE-2 UMTS-Frequenzen). Im Heimnetz sorgt sie als leistungsstarker 4x4-WLAN-Router mit Multi-User-MIMO-Technologie mit bis zu 2533 MBit/s für hohe Geschwindigkeit und Reichweite. So können viele Anwendungen wie Streaming oder Gaming auf mehreren Geräten gleichzeitig genutzt werden. Wahlweise ist die neue FRITZ!Box statt über Mobilfunk auch direkt am DSL-Anschluss einsetzbar oder lässt sich über ihren WAN-Port an Kabel- oder Glasfasermodems nutzen. Die FRITZ!Box LTE verfügt außerdem über die sehr gute Ausstattung bei Vernetzung und Telefonie, wie auch die neuen Spitzenmodelle für DSL und Kabel: FRITZ!Box 7590 und FRITZ!Box 6590 Cable, die ebenfalls auf der IFA gezeigt werden. Mit FRITZ!DECT 301 zeigt AVM einen intelligenten Heizkörperregler für das automatische Steuern der Raumtemperatur im neuen Design. Das innovative E-Paper-Display lässt sich sehr gut ablesen und steigert zusätzlich die Energieeffizienz. Ein weiteres IFA-Highlight ist FRITZ!OS 6.90, das noch mehr Mesh-Funktionen für eine optimale WLAN-Abdeckung zuhause bringt. Neue Features wie die Mesh-Verbindungsgrafik für mehr Transparenz, Band Steering für FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline bieten Anwendern mehr Performance im Heimnetz. FRITZ!OS 6.90 schafft außerdem mehr Sicherheit sowie Stabilität und optimiert das Zusammenspiel von FRITZ!Box mit Geräten anderer Hersteller. FRITZ!OS 6.90 steht in Kürze in Deutschland für erste FRITZ!Box-Modelle, FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline-Geräte bereit.

Neue FRITZ!Box 6890 LTE für schnelles Internet über LTE und bestem WLAN

Auf der IFA stellt AVM erstmals die FRITZ!Box 6890 LTE für schnelles Internet mit bis zu 300 MBit/s per Mobilfunk oder DSL vor. Das neue Modell funkt in fünf LTE- sowie zwei UMTS-Frequenzen und unterstützt Roaming für das Surfen in allen Mobilfunknetzen. Wie die neuen FRITZ!Box-Modelle 7590 und 6590 Cable verfügt die FRITZ!Box 6890 LTE über eine sehr gute Ausstattung für die Heimvernetzung: Schnelles WLAN auf beiden Frequenzen und mit neuer Multi-User-MIMO-Technologie (4x4 Dualband WLAN AC+N mit 1.733 MBit/s bei 5 GHz und 800 MBit/s bei 2,4 GHz), vier Gigabit-LAN-Ports, ein USB-Anschluss für Speichermedien sowie eine DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen. Über den internen ISDN-S₀-Bus können vorhandene TK-Anlagen angebunden werden. Ebenso lassen sich analoge Telefone, Faxgeräte oder Türsprechanlagen an der neuen FRITZ!Box anschließen. Die FRITZ!Box 6890 LTE ist statt über Mobilfunk wahlweise auch am Festnetzanschluss einsetzbar: entweder direkt am DSL-Anschluss oder über den WAN-Port an Kabel- oder Glasfasermodems. Dank der Fallback-Funktion der FRITZ!Box 6890 LTE von Festnetz auf Mobilfunk erhalten Anwender mit besonders hohen Ansprüchen an die Internetverfügbarkeit zusätzliche Sicherheit. Sowohl über LTE (CAT6) als auch über DSL (von ADSL bis VDSL2 mit Supervectoring 35b) können Downloadraten von bis zu 300 MBit/s erreicht werden. Telefonie wird für alle Zugangsarten IP-basiert (SIP-Standard) unterstützt.

FRITZ!DECT 301 – neue Version des intelligenten Heizkörperreglers

Mit FRITZ!DECT 301 stellt AVM auf der IFA eine neue Version des intelligenten Heizkörperreglers vor. Das Design wurde optimiert und das neue Smart-Home-Produkt bietet ein innovatives E-Paper-Display. Der hohe Kontrast sorgt auch bei wenig Licht für eine sehr gute Ablesbarkeit. Da das E-Paper-Display nur bei Anzeigeänderungen Energie benötigt, ist FRITZ!DECT 301 besonders energieeffizient. Im Zusammenspiel mit einer FRITZ!Box steuert FRITZ!DECT 301 automatisch und präzise die Raumtemperatur. Er ist sicher per DECT ULE (Ultra Low Energy) ins Heimnetz eingebunden und lässt sich bequem über PC, Smartphone, Tablet oder über FRITZ!Fon steuern. Der sichere Funkstandard DECT ULE hat sich im Smart-Home-Bereich etabliert, da er eine große Reichweite hat, einen eigenen Frequenzbereich nutzt und dadurch andere Funktechnologien wie WLAN oder Bluetooth gleichzeitig genutzt werden können. Der neue FRITZ!DECT 301 ist dank des kostenlosen MyFRITZ!-Dienstes auch von unterwegs per App oder Browser bedienbar. Individuelle Zeitprogramme, Urlaubszeiten, Fenster-offen-Erkennung, Tastensperre und Kalkschutzfunktion zählen unter anderem zu den Komfortfunktionen. Durch das genaue, zeitgesteuerte Heizprogramm können Heizkosten eingespart werden. Der Heizkörperregler lässt sich ganz einfach an allen gängigen Heizkörperventilen montieren, und die menügeführte Anleitung über das gut lesbare Display macht die Installation zum Kinderspiel. Dank des DECT-ULE-Single-Chip-Designs und des doppelten Flash-Speichers arbeitet FRITZ!DECT 301 sehr leistungsfähig und energieeffizient. Außerdem erhält der FRITZ!DECT 301 durch regelmäßige Updates neue Funktionen und bleibt auf einem aktuellen und sicheren Stand.

Neues FRITZ!OS 6.90 für noch mehr WLAN-Mesh-Leistung, Smart Home und Stabilität

Das neue FRITZ!OS 6.90 für FRITZ!Box, FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline bringt noch mehr WLAN-Mesh-Leistung. Außerdem stärkt das neue Release die FRITZ!-Produkte in den Bereichen Komfort, Sicherheit und Stabilität. Mesh ist ein neuer Trend im Heimnetz und bei FRITZ! schon lange vorhanden. Ein Mesh-Netzwerk wie das FRITZ!-Heimnetz stellt sicher, dass überall Zuhause für alle Geräte schnelles, stabiles WLAN mit hohen Datenraten zur Verfügung steht. Die FRITZ!Box ist die Zentrale. Sie stellt den Internetzugang her (Ebene 1), ist eine leistungsfähige WLAN-Basis und kann ein Mesh-Netzwerk aufbauen. Somit ist es für Anwender besonders einfach, ihren Bedarf nach erweiterter WLAN-Abdeckung modular mit weiteren FRITZ!-Produkten zu erfüllen. Diesen Mesh-Komfort erweitert AVM mit FRITZ!OS 6.90. Alle FRITZ!-Produkte (WLAN Repeater, Powerline-Adapter) tauschen sich im Mesh noch besser untereinander aus, gleichen Einstellungen ab und optimieren die Leistung der angeschlossenen Endgeräte. Dies geschieht reibungslos und ohne Zutun des Anwenders. Zu den neuen Funktionen von FRITZ!OS 6.90 zählt die neue Heimnetzübersicht mit einer innovativen Mesh-Verbindungsgrafik für mehr Transparenz und Komfort. Sie zeigt, über welches FRITZ!-Produkt und über welche Verbindungsqualität Smartphones, Notebooks etc. verbunden sind. Ebenfalls neu ist Band Steering für FRITZ!WLAN Repeater und WLAN-fähige FRITZ!Powerline-Geräte. Dualbandfähige WLAN-Geräte finden so für jedes Smartphone, Tablet etc. das optimale Übertragungsband in 2,4 GHz und 5 GHz. Die Erweiterung der automatischen WLAN-Kanalwahl und die „Selfhealing-Funktion“ bei Verbindungsverlust sorgen zusätzlich für zuverlässiges WLAN mit großer Reichweite. Um die Interoperabilität mit Produkten anderer Hersteller zu verbessern, wurde bei FRITZ!WLAN Repeater die WLAN-Einrichtung per WPS-Push-Button überarbeitet. Ebenso optimiert das neue Update das Zusammenspiel von FRITZ!Box mit DECT-Telefongeräten von Gigaset und Deutsche Telekom. FRITZ!OS 6.90 beinhaltet Verbesserungen bei der VoIP-Sprachqualität und den Reaktionszeiten bei Datenanwendungen. FRITZ!Box-Anwender profitieren mit FRITZ!OS 6.90 von einer effektiven Weiterentwicklung der FRITZ!-Produkte. Für optimalen Schutz und beste Netzabstimmung sollten Anwender wie immer die neueste FRITZ!OS-Version verwenden.

Für nahtlose Verbindungen: FRITZ!App WLAN

Zur IFA präsentiert AVM eine neue Version der FRITZ!App WLAN für Android. Mit der neuen Funktion „WLAN-Durchsatz messen“ können Anwender ganz einfach die Verbindungsgeschwindigkeit von Smartphone oder Tablet an verschiedenen Standorten im Funknetz messen. In Echtzeit werden Datendurchsatz sowie Signalstärke angezeigt und die Messergebnisse lassen sich für weitere Analysen teilen oder versenden. Zudem zeichnet die App Netzwechsel und Verbindungsverluste auf. Hat der Anwender einen FRITZ!WLAN Repeater oder ein FRITZ!Powerline-Gerät mit WLAN im Einsatz, werden die Roaming-Aktivitäten zwischen diesen Geräten dargestellt. Ebenfalls erkennt die App anhand des FRITZ!Box-Modells und FRITZ!OS-Standes, ob ein Mesh-System im FRITZ!-Heimnetz aufgebaut ist. Bestehen innerhalb des Heimnetzes mehrere WLAN-Netze (SSIDs), weist die App darauf hin, welcher Router oder Repeater (Access Point) welches WLAN-Netz bereitstellt.

Frisch im Handel: Neue FRITZ!Box-Topmodelle für DSL und Kabel

Seit Kurzem sind die FRITZ!Box 7590 für DSL und die FRITZ!Box 6590 Cable für den Kabelanschluss (hierzulande als Provider-Produkt angeboten) erfolgreich im Schweizer Markt gestartet. Mit beiden Modellen lassen sich hohe Geschwindigkeiten beim Surfen, Gaming oder Video-Streaming erzielen. Die FRITZ!Box 7590 unterstützt Supervectoring 35b und erreicht mit bis zu 300 MBit/s hohe Geschwindigkeiten am DSL-Anschluss. Die FRITZ!Box 6590 Cable bringt dank der 32x8-DOCSIS-3.0-Kanalbündelung Highspeed-Internet mit bis zu 1,7 GBit/s an den Kabelanschluss. Ultraschnelles Dualband-WLAN mit MU-MIMO steht für viele mobile Geräte gleichzeitig zur Verfügung - bis in den letzten Winkel des Zuhauses. Modernste Hardware-Architektur, blitzschnelles Gigabit-LAN, schnelle USB-Anschlüsse für Speichermedien sowie eine komplette Telefonanlage und DECT-Basis für Telefonie und Smart-Home-Anwendungen runden die Top-Ausstattung der beiden Modelle ab.

Technische Details der IFA-Highlights auf einen Blick

FRITZ!Box 6890 LTE

  • Für schnelles Internet über LTE (CAT6) mit bis zu 300 MBit/s (UMTS/HSPA+ bis zu 42 MBit/s)
  • Multibandunterstützung: 5 LTE- und 2 UMTS-Frequenzen (LTE: Band 1, 3, 7, 8 und 20; UMTS: Band 1 und 8)
  • Unterstützt ADSL, VDSL, VDSL Vectoring, Supervectoring 35b mit bis zu 300 MBit/s sowie All-IP-, ISDN- und analoge Anschlüsse
  • Gigabit-WAN-Port für den flexiblen Betrieb an Kabel- oder Glasfasermodems
  • 4x4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (1.733 MBit/s + 800 MBit/s)
  • 4 Gigabit-LAN-Ports und 1 USB-3.0-Port
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen 
  • ISDN-S0-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!

 

FRITZ!DECT 301

  • Neue Version des DECT-ULE Heizkörperreglers mit intelligenter Schaltung
  • Neues E-Paper-Display: sehr gute Lesbarkeit dank hohem Kontrast, energieeffizient
  • Sicher verschlüsselt per Funkstandard DECT ULE im Heimnetz eingebunden
  • Steuert automatisch und präzise die Raumtemperatur
  • Hilft Energie einzusparen und verringert damit die Heizkosten
  • Einfaches Einrichten über FRITZ!Box, bequeme Steuerung über PC und mobile Geräte
  • Per MyFRITZ!-Dienst (App, Browser) von unterwegs steuerbar
  • Fenster-offen-Erkennung, Tastensperre, Kalkschutzfunktion
  • Updatefähig für neue Funktionen

 

FRITZ!OS 6.90

  • Kostenlose WLAN-Verstärkung im FRITZ!-Heimnetz
  • Neue Heimnetzübersicht mit innovativer Mesh-Verbindungsgrafik
  • Band Steering für FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline-Geräte mit WLAN
  • Erweiterung der automatischen WLAN-Kanalwahl
  • Selfhealing-Funktion für FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline bei Verbindungsverlust
  • Ein Tastendruck für alle Verbindungen (WLAN, Powerline, DECT)

 

FRITZ!Box 7590

  • Unterstützt ADSL, VDSL, VDSL Vectoring, Supervectoring 35b mit bis zu 300 MBit/s
  • Zukunftssicher, läuft an allen Anschlüssen: Supervectoring 35b, DSL, All-IP, ISDN, analog
  • Gigabit-WAN-Port für den flexiblen Betrieb an Kabel- oder Glasfasermodems
  • 4x4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (1.733 MBit/s + 800 MBit/s)
  • 4 Gigabit-LAN-Ports und 2 USB-3.0-Ports für eine leistungsstarke NAS-Funktion
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • ISDN-S0-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!

 

FRITZ!Box 6590 Cable

  • 32x8-DOCSIS-3.0-Kanalbündelung (1,7 GBit/s Download, 240 MBit/s Upload)
  • 4x4 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (1.733 MBit/s + 800 MBit/s)
  • 4 Gigabit-LAN-Ports und 2 USB-2.0-Ports
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Interner ISDN-S0-Bus für ISDN-Telefone oder ISDN-Telefonanlage
  • 2 Anschlüsse für analoges Telefon oder Fax
  • Überträgt das Kabel-TV (DVB-C) zusammen mit FRITZ!App TV oder VLC-Player per WLAN auf mobile Geräte im Heimnetz
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!