FRITZ!Box 3390 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 3390 Service

Über VPN-Verbindung auf Speicher (NAS) zugreifen

Die Mechanismen, mit denen Betriebssysteme wie Windows oder macOS die FRITZ!Box und ihren Speicher (NAS) automatisch ermitteln und anzeigen, funktionieren nur innerhalb des FRITZ!Box-Heimnetz und somit nicht im VPN.

Um über eine VPN-Verbindung dennoch auf Dateien auf dem Speicher (NAS) der entfernten FRITZ!Box zuzugreifen, können Sie die FRITZ!Box unter ihrer lokalen IP-Adresse kontaktieren.

Wichtig:Der Zugriff auf einen USB-Speicher an der entfernten FRITZ!Box ist nicht möglich, wenn der USB-Speicher für die Verwendung mit dem USB-Fernanschluss eingerichtet wurde.

1 Vorbereitungen

  • Ermitteln Sie die lokale IP-Adresse der entfernten FRITZ!Box, auf deren Speicher (NAS) Sie zugreifen möchten.

    Hinweis:Die lokale IP-Adresse ist die IP-Adresse, unter der die FRITZ!Box im Heimnetz erreichbar ist. Die FRITZ!Box verwendet in den Werkseinstellungen die IP-Adresse 192.168.178.1. Bei der Einrichtung der VPN-Verbindung wird die IP-Adresse jedoch meist angepasst.

2 Auf Speicher (NAS) der entfernten FRITZ!Box zugreifen

Windows 10

  1. Tragen Sie im Suchfeld der Windows-Taskleiste zwei Backslashs und dahinter die IP-Adresse des Computers mit den Freigaben ein, auf die Sie zugreifen möchten.

    Beispiel:
    \\192.168.10.1

  2. Drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Wenn Sie nach Benutzernamen und Kennwort gefragt werden, tragen Sie Namen und Kennwort eines FRITZ!Box-Benutzers ein, der die Berechtigung für den Zugriff auf NAS-Inhalte hat.

    Hinweis:Die Zugriffsrechte der FRITZ!Box-Benutzer können Sie in der Benutzeroberfläche unter "System > FRITZ!Box-Benutzer" bzw. "System > FRITZ!Box-Kennwort" anpassen.

    • Es öffnet sich ein Fenster, in dem u.a alle Partitionen der angeschlossenen USB-Speicher angezeigt werden (in einigen Fällen wird zuerst ein Netzwerkordner "FRITZ.NAS" angezeigt).
  4. Wenn Sie einen Ordner als Netzlaufwerk einrichten wollen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diesen Ordner und wählen Sie im Kontextmenü "Netzlaufwerk verbinden...".

    Hinweis:Falls die Option "Netzlaufwerk verbinden.." nicht angezeigt wird, klicken Sie im Navigationsbereich (linke Spalte) auf "Dieser PC" und dann in der Menüleiste auf "Computer" und danach auf "Netzlaufwerk verbinden..". Tragen Sie im Eingabefeld "Ordner" den Pfad zu dem Ordner ein, den Sie als Netzlaufwerk verbinden wollen.

Windows 8

  1. Drücken Sie die Tastenkombination Windows-Taste + Q.
    • Die Suchleiste wird geöffnet.
  2. Tragen Sie im Eingabefeld für die Suche zwei Backslashs und dahinter die lokale IP-Adresse der entfernten FRITZ!Box ein.

    Beispiel:
    \\192.168.10.1

  3. Drücken Sie die Eingabetaste.
  4. Wenn Sie nach Benutzernamen und Kennwort gefragt werden, tragen Sie Namen und Kennwort eines FRITZ!Box-Benutzers ein, der die Berechtigung für den Zugriff auf NAS-Inhalte hat.

    Hinweis:Die Zugriffsrechte der FRITZ!Box-Benutzer können Sie in der Benutzeroberfläche unter "System > FRITZ!Box-Benutzer" bzw. "System > FRITZ!Box-Kennwort" anpassen.

    • Es öffnet sich ein Fenster, in dem u.a alle Partitionen der angeschlossenen USB-Speicher angezeigt werden (in einigen Fällen wird zuerst ein Netzwerkordner "FRITZ.NAS" angezeigt).
  5. Wenn Sie einen Ordner als Netzlaufwerk einrichten wollen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diesen Ordner und wählen Sie im Kontextmenü "Netzlaufwerk verbinden...".

    Hinweis:Falls die Option "Netzlaufwerk verbinden.." nicht angezeigt wird, klicken Sie zuerst im Navigationsbereich (linke Spalte) und dann in der Menüleiste auf "Computer" und danach auf "Netzlaufwerk verbinden..". Tragen Sie im Eingabefeld "Ordner" den Pfad zu dem Ordner ein, den Sie als Netzlaufwerk verbinden wollen.

Windows 7

  1. Klicken Sie in Windows auf "Start".
  2. Tragen Sie im Feld "Programme/Dateien durchsuchen" bzw. im Feld "Suche starten" zwei Backslashs und dahinter die lokale IP-Adresse der entfernten FRITZ!Box ein.

    Beispiel:
    \\192.168.10.1

  3. Drücken Sie die Eingabetaste.
  4. Wenn Sie nach Benutzernamen und Kennwort gefragt werden, tragen Sie Namen und Kennwort eines FRITZ!Box-Benutzers ein, der die Berechtigung für den Zugriff auf NAS-Inhalte hat.

    Hinweis:Die Zugriffsrechte der FRITZ!Box-Benutzer können Sie in der Benutzeroberfläche unter "System > FRITZ!Box-Benutzer" bzw. "System > FRITZ!Box-Kennwort" anpassen.

    • Es öffnet sich ein Fenster, in dem u.a alle Partitionen der angeschlossenen USB-Speicher angezeigt werden (in einigen Fällen wird zuerst ein Netzwerkordner "FRITZ.NAS" angezeigt).
  5. Wenn Sie einen Ordner als Netzlaufwerk einrichten wollen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diesen Ordner und wählen Sie im Kontextmenü "Netzlaufwerk verbinden...".

    Hinweis:Falls die Option "Netzlaufwerk verbinden.." nicht angezeigt wird, rufen Sie diese Option über das Menü "Extras" des Windows-Explorers auf und tragen Sie im Eingabefeld "Ordner" den Pfad zu dem Ordner ein, den Sie als Netzlaufwerk verbinden wollen.

macOS

  1. Rufen Sie den Finder auf.
  2. Wählen Sie "Gehe zu / Mit Server verbinden...".
  3. Tragen Sie im Feld "Server-Adresse" die lokale IP-Adresse der entfernten FRITZ!Box ein.

    Beispiel:
    192.168.10.1

  4. Klicken Sie auf "Verbinden".
  5. Wenn Sie nach Benutzernamen und Kennwort gefragt werden, tragen Sie Namen und Kennwort eines FRITZ!Box-Benutzers ein, der die Berechtigung für den Zugriff auf NAS-Inhalte hat.

    Hinweis:Die Zugriffsrechte der FRITZ!Box-Benutzer können Sie in der Benutzeroberfläche unter "System > FRITZ!Box-Benutzer" bzw. "System > FRITZ!Box-Kennwort" anpassen.

    • Es öffnet sich ein Fenster, in dem u.a alle Partitionen der angeschlossenen USB-Speicher angezeigt werden (in einigen Fällen wird zuerst ein Netzwerkordner "FRITZ.NAS" angezeigt).
  6. Wenn Sie einen Ordner dauerhaft im Finder speichern wollen:
    1. Markieren Sie den Ordner und wählen Sie im Finder-Menü "Ablage" die Option "Alias erzeugen".
    2. Ziehen Sie den erstellten Alias in den Bereich "Orte" des Finders.

Linux und andere Betriebssysteme

  • Greifen Sie mit dem SMB-Protokoll (Server Message Block) über die lokale IP-Adresse der entfernten FRITZ!Box auf den Speicher (NAS) zu.

    Hinweis:Weitere Informationen zum SMB-Zugriff auf Freigaben erhalten Sie vom Hersteller des Betriebssystems.