FRITZ!Box 5490 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 5490 Service

Über WLAN-Gastzugang kein Internetzugriff möglich

Obwohl sich WLAN-Geräte am WLAN-Gastzugang der FRITZ!Box anmelden können, ist über diesen kein Internetzugriff möglich. In einigen Fällen erhalten neue WLAN-Geräte von der FRITZ!Box keine IP-Adresse.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

1 HTTP-Seite im Internetbrowser aufrufen

Wenn die Option "Anmeldung am Gastzugang/Hotspot nur nach Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen gestatten" aktiviert ist, ist der Internetzugriff erst nach Bestätigung dieser Nutzungsbedingungen möglich. Die Vorschaltseite mit den Nutzungsbedingungen wird jedoch nur bei Aufruf einer HTTP-Internetseite angezeigt:

  1. Rufen Sie im Internetbrowser eine HTTP-Seite auf, z.B. unsere Testseite http://service.avm.de. Jetzt zeigt die FRITZ!Box die Vorschaltseite für den Gastzugang an.
  2. Stimmen Sie den Nutzungsbedingungen des Gastzugangs zu.

2 Gültigkeitsdauer der IP-Adressen reduzieren

Für den WLAN-Gastzugang sind 180 IP-Adressen verfügbar, die erst nach Ablauf der Gültigkeitsdauer (Lease-Time) von 10 Tagen neu vergeben werden können.

Falls Sie die FRITZ!Box als Hotspot in z.B. einem Hotel oder Café einsetzen und sich regelmäßig zahlreiche Geräte am Gastzugang anmelden, kann die FRITZ!Box neuen Geräten keine IP-Adresse mehr zuweisen, da bereits alle 180 IP-Adressen vergeben wurden. Richten Sie die FRITZ!Box daher so ein, dass die IP-Adressen nur einen Tag gültig sind:

Gültigkeitsdauer einrichten

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
  2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Netzwerk".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Netzwerkeinstellungen".
  4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "IPv4-Adressen". Falls die Schaltfläche nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zunächst die Erweiterte Ansicht.
  5. Tragen Sie im Eingabefeld "Gültigkeit" 1 ein.
  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

Geräte aus der Benutzeroberfläche löschen

Die geänderte Gültigkeitsdauer wirkt sich nur auf Geräte aus, die nach der Änderung an der FRITZ!Box angemeldet werden. Löschen Sie daher alle ungenutzten Netzwerkgeräte:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
  2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Netzwerk".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Netzwerkverbindungen".
  4. Klicken Sie neben dem betreffenden Gerät auf die Schaltfläche (Löschen).

    Hinweis:Alternativ können Sie über die Schaltfläche "Entfernen" unter der Liste der Netzwerkgeräte auch alle nicht mehr mit der FRITZ!Box verbundenen Geräte entfernen, für die keine individuellen Einstellungen in der FRITZ!Box vorgenommen wurden.

3 Automatische Proxyeinrichtung in Windows deaktivieren

Wenn die automatische Proxy-Server-Ermittlung (WPAD, Web Proxy Autodiscovery Protocol) in Windows aktiviert ist, kann der Internetzugriff über das Gastnetz gestört werden:

Windows 10

  1. Klicken Sie in der Windows-Taskleiste auf "Start" und dann auf "Einstellungen" .
  2. Klicken Sie im Menü "Einstellungen" auf "Netzwerk & Internet".
  3. Klicken Sie auf "Proxy".
  4. Deaktivieren Sie im Abschnitt "Automatische Proxyeinrichtung" die Option "Einstellungen automatisch erkennen".

Windows 8

  1. Drücken Sie die Tastenkombination Windows-Taste + X und klicken Sie im Kontextmenü auf "Systemsteuerung".
  2. Wählen Sie rechts oben unter "Anzeige" den Eintrag "Kategorie" ().
  3. Klicken Sie auf "Netzwerk und Internet" und dann auf "Internetoptionen". Jetzt öffnet sich das Fenster "Eigenschaften von Internet".
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte "Verbindungen".
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche "LAN-Einstellungen". Jetzt öffnet sich das Fenster "Einstellungen für Lokales Netzwerk".
  6. Deaktivieren Sie die Option "Einstellungen automatisch erkennen".
  7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

Windows 7

  1. Klicken Sie in Windows auf "Start" und dann auf "Systemsteuerung".
  2. Wählen Sie rechts oben unter "Anzeige" den Eintrag "Kategorie" ().
  3. Klicken Sie auf "Netzwerk und Internet" und dann auf "Internetoptionen". Jetzt öffnet sich das Fenster "Eigenschaften von Internet".
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte "Verbindungen".
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche "LAN-Einstellungen". Jetzt öffnet sich das Fenster "Einstellungen für Lokales Netzwerk".
  6. Deaktivieren Sie die Option "Einstellungen automatisch erkennen".
  7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".