FRITZ!Box 6840 LTE Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 6840 LTE Service

VPN-Verbindung zwischen zwei FRITZ!Box-Netzwerken einrichten

Mittels VPN (Virtual Private Network) können Sie zwei FRITZ!Box-Netzwerke an unterschiedlichen Standorten miteinander verbinden. Dabei wird über das Internet ein sicher verschlüsselter "Datentunnel" hergestellt, durch den ein direkter IP-Zugriff auf die Geräte im jeweils anderen Netzwerk möglich ist und sämtliche IP-basierten Dienste wie E-Mail-Server, Datenbanken und Dateiserver uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

Wichtig:Wenn Sie nur einen Heimarbeitsplatz oder ein Kassensystem mit einer Zentrale verbinden wollen, können Sie die VPN-Verbindung auf einzelne LAN-Anschlüsse der FRITZ!Boxen begrenzen. Die Geräte an den ausgewählten LAN-Anschlüssen können weder auf andere Geräte im Netzwerk der lokalen FRITZ!Box zugreifen, noch die Internetverbindung der lokalen FRITZ!Box verwenden.

Beispielwerte dieser Anleitung

Mit dieser Anleitung verbinden Sie die FRITZ!Box-Netzwerke "FRITZ!Box A" und "FRITZ!Box B" miteinander. Ersetzen Sie die hier genannten Beispielwerte beim Einrichten der Verbindung durch die von Ihnen tatsächlich verwendeten Werte.

  • MyFRITZ!-Domainname von FRITZ!Box A:
    pi80ewgfi72d2os42.myfritz.net
  • IP-Netzwerk von FRITZ!Box A: 
    192.168.10.0 (Subnetzmaske: 255.255.255.0)
  • MyFRITZ!-Domainname von FRITZ!Box B:
    kw23qbmnj31x5aw75.myfritz.net
  • IP-Netzwerk von FRITZ!Box B:
    192.168.20.0 (Subnetzmaske: 255.255.255.0)
  • VPN-Kennwort (Preshared Key):
    geheim

Voraussetzungen / Einschränkungen

  • Mindestens eine der beiden FRITZ!Boxen muss vom Internetanbieter eine öffentliche IPv4-Adresse erhalten.

    Wichtig:Wenn beide FRITZ!Boxen an einem Internetzugang mit DS-Lite ("Dual Stack Lite") betrieben werden, ist keine VPN-Verbindung möglich. Bei aktivem DS-Lite wird in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche auf der Seite "Übersicht" unter "Verbindungen" der Status "IPv4 über DS-Lite" angezeigt.

  • Auf FRITZ!Box B ist FRITZ!OS 6.20 oder neuer installiert.

Wichtig:Einige der beschriebenen Einstellungen werden nur angezeigt, wenn in der Benutzeroberfläche die Erweiterte Ansicht aktiviert ist. Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS

1 FRITZ!Box A einrichten

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box A auf "Internet".
  2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Freigaben".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "VPN".
  4. Klicken Sie auf "VPN-Verbindung hinzufügen".
  5. Klicken Sie auf "Ihr Heimnetzwerk mit einem anderen FRITZ!Box-Netzwerk verbinden (LAN-LAN-Kopplung)" und dann auf "Weiter".
  6. Tragen Sie im Eingabefeld "VPN-Kennwort (Preshared Key)" das zur Herstellung der VPN-Verbindung erforderliche Kennwort ein (geheim).

    Wichtig:Für optimale Sicherheit sollte das VPN-Kennwort aus mindestens 16 Zeichen bestehen. Verwenden Sie Ziffern und Buchstaben und mischen Sie Groß- und Kleinschreibung.

  7. Tragen Sie im Eingabefeld "Internetadresse" den MyFRITZ!-Domainnamen von FRITZ!Box B (kw23qbmnj31x5aw75.myfritz.net) ein.
  8. Tragen Sie im Eingabefeld "Entferntes Netzwerk" das IP-Netzwerk von FRITZ!Box B (192.168.20.0) ein.
  9. Tragen Sie im Eingabefeld "Subnetzmaske" die zum IP-Netzwerk von FRITZ!Box B gehörende Subnetzmaske (255.255.255.0) ein.
  10. Aktivieren Sie die Option "VPN-Verbindung dauerhaft halten", wenn die VPN-Verbindung zur FRITZ!Box B dauerhaft hergestellt werden soll.
  11. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

2 FRITZ!Box B einrichten

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box B auf "Internet".
  2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Freigaben".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "VPN".
  4. Klicken Sie auf "VPN-Verbindung hinzufügen".
  5. Klicken Sie auf "Ihr Heimnetzwerk mit einem anderen FRITZ!Box-Netzwerk verbinden (LAN-LAN-Kopplung)" und dann auf "Weiter".
  6. Tragen Sie im Eingabefeld "VPN-Kennwort (Preshared Key)" das zur Herstellung der VPN-Verbindung erforderliche Kennwort ein (geheim).

    Wichtig:Für optimale Sicherheit sollte das VPN-Kennwort aus mindestens 16 Zeichen bestehen. Verwenden Sie Ziffern und Buchstaben und mischen Sie Groß- und Kleinschreibung.

  7. Tragen Sie im Eingabefeld "Internetadresse" den MyFRITZ!-Domainnamen von FRITZ!Box A (pi80ewgfi72d2os42.myfritz.net) ein.
  8. Tragen Sie im Eingabefeld "Entferntes Netzwerk" das IP-Netzwerk von FRITZ!Box A (192.168.10.0) ein.
  9. Tragen Sie im Eingabefeld "Subnetzmaske" die zum IP-Netzwerk von FRITZ!Box A gehörende Subnetzmaske (255.255.255.0) ein.
  10. Aktivieren Sie die Option "VPN-Verbindung dauerhaft halten", wenn die VPN-Verbindung zur FRITZ!Box A dauerhaft hergestellt werden soll.
  11. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

3 VPN-Verbindung herstellen

Wenn Sie die Option "VPN-Verbindung dauerhaft halten" in den FRITZ!Boxen aktiviert haben, wird die VPN-Verbindung dauerhaft hergestellt.

Ist die Option "VPN-Verbindung dauerhaft halten" nicht aktiviert, wird die VPN-Verbindung automatisch hergestellt, wenn aus einem Netzwerk auf das andere Netzwerk zugegriffen wird und nach einer Stunde Inaktivität wieder getrennt.

Hinweis:Aktive VPN-Verbindungen werden in der Benutzeroberfläche der beiden FRITZ!Boxen unter "Internet > Freigaben > VPN" angezeigt.