FRITZ!Box 7330 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7330 Service
Nicht das gesuchte Produkt?

Ortsvorwahl automatisch vorwählen bei Internetgesprächen über FRITZ!Box

Telefonieren Sie über eine Internetrufnummer ins eigene Ortsnetz, müssen Sie die Ortsvorwahl üblicherweise jedes Mal vorwählen. Sie können die FRITZ!Box jedoch so einrichten, dass die Ortsvorwahl automatisch ergänzt wird. Bei Ortsgesprächen wählen Sie dann wie gewohnt einfach nur die Rufnummer des Teilnehmers, den Sie anrufen möchten.

Wichtig:Einige der beschriebenen Einstellungen werden nur angezeigt, wenn in der Benutzeroberfläche die Erweiterte Ansicht aktiviert ist. Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS

1 Standortangaben eintragen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Anschlusseinstellungen".
  4. Wählen Sie in der Ausklappliste unter "Standortangaben" Ihr Land aus. Wenn Ihr Land nicht auswählbar ist, wählen Sie "Anderes Land".
  5. Bei "Landesvorwahl" tragen Sie ins erste Feld das Landeskennzahl-Präfix und ins zweite Feld die Landeskennzahl ein (z.B. für Deutschland "00" und "49", siehe Abb.).
  6. Bei "Ortsvorwahl" tragen Sie ins erste Feld das Ortskennzahl-Präfix und ins zweite Feld die Ortskennzahl ein (z.B. für Berlin "0" und "30", siehe Abb.).

    Abb.: Landes- und Ortsvorwahl eintragen (z.B. für Deutschland und Berlin)

  7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

2 Rufnummernformat anpassen

Wenn Ihr Internettelefonie-Anbieter im Einrichtungsassistenten auswählbar ist, nimmt die FRITZ!Box die folgenden Einstellungen automatisch vor. Diese Einstellungen sind bei den voreingestellten Anbietern daher nicht erforderlich und werden nur angezeigt, wenn Sie "anderer Anbieter" ausgewählt haben:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  3. Klicken Sie bei der jeweiligen Internetrufnummer auf die Schaltfläche (Bearbeiten).
  4. Aktivieren Sie im Abschnitt "Rufnummernformat" die erforderlichen Optionen bei Landes- und Ortsvorwahl. Welche Optionen Sie aktivieren müssen, hängt vom Anbieter ab. Probieren Sie verschiedene Einstellungen aus oder fragen Sie bei Ihrem Anbieter nach, welche Einstellung Sie wählen müssen. Typische Einstellungskombinationen für Deutschland (0049) am Beispiel des Ortsnetzes Berlin (030) sind:
    • Mit Präfix  für Landesvorwahl und mit Präfix für Ortsvorwahl
      • Aktivieren Sie bei Landesvorwahl "Mit Präfix (0049)" und bei Ortsvorwahl "Mit Präfix (030)".
    • Ohne Präfix für Landesvorwahl und ohne Präfix für Ortsvorwahl
      • Aktivieren Sie bei Landesvorwahl "Ohne Präfix (49)" und bei Ortsvorwahl "Ohne Präfix (30)".
    • Keine Landesvorwahl und mit Präfix für Ortsvorwahl
      • Aktivieren Sie bei Landesvorwahl "Keine" und bei Ortsvorwahl "Mit Präfix (030)".
  5. Wenn die Option "Ausgehende Notrufe ohne Vorwahlen übermitteln" angezeigt wird, informieren Sie sich bei Ihrem Internettelefonie-Anbieter, ob Notrufe mit oder ohne Vorwahl übermittelt werden müssen. Nehmen Sie anschließend die richtige Einstellung vor.
  6. Wenn die Option "Ausgehende Sonderrufnummern ohne Vorwahlen übermitteln" angezeigt wird, informieren Sie sich bei Ihrem Internettelefonie-Anbieter, ob Sonderrufnummern mit oder ohne Vorwahl übermittelt werden müssen. Nehmen Sie anschließend die richtige Einstellung vor.
  7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".