FRITZ!Box 7360 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7360 Service

FRITZ!Box mit DSL-Anschluss verbinden

Sie wollen Ihre FRITZ!Box am DSL-Anschluss anschließen? ✔ Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung geht das ganz einfach.

Sie können Ihre FRITZ!Box mit einem DSL-Anschluss in Österreich und der Schweiz verbinden.

In dieser Anleitung beschreiben wir Ihnen, wie Sie Ihre FRITZ!Box mit einem DSL-Anschluss verbinden. Falls Sie einen DSL-Anschluss mit einem zusätzlichen Telefonanschluss nutzen, gehen Sie wie in der Anleitung FRITZ!Box mit DSL- und Telefonanschluss (analog) verbinden beschrieben vor.

Voraussetzungen

  • Der DSL-Anschluss muss einem DSL-Standard entsprechen, den die FRITZ!Box unterstützt.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box.

1 FRITZ!Box am DSL-Anschluss in Österreich anschließen

  1. Schließen Sie den DSL-Splitter an die linke (mit einem Dreieck gekennzeichnete) Buchse der Telefonanschlussdose (TDO) an.
  2. Stecken Sie das DSL-/Telefonkabel (Y-Kabel) mit dem längeren Kabelende in die "DSL/TEL"-Buchse der FRITZ!Box.
  3. Stecken Sie den grauen Stecker des Y-Zweigs (ggf. in den grauen RJ45/RJ11-Adapter und dann) in den DSL-Anschluss des DSL-Splitters.
  4. Stecken Sie den schwarzen TST/RJ11-Adapter in die mit einem Kreis gekennzeichnete Buchse Ihrer Telefonanschlussdose (TDO).

    Wichtig:An die mit dem Telefonhörer gekennzeichnete Buchse des Splitters darf kein Telefoniegerät angeschlossen sein. Schließen Sie alle analogen Geräte an die FRITZ!Box an.

  5. Stecken Sie den schwarzen Stecker des Y-Zweigs (ggf. in den schwarzen RJ45/RJ11-Adapter und dann) in den TST/RJ11-Adapter.

2 FRITZ!Box am DSL-Anschluss in der Schweiz anschließen

Die Vorgehensweise bei der Verkabelung hängt von der Buchse an der Telefonsteckdose ab:

Telefonsteckdose mit LAN-Anschluss

  1. Verbinden Sie die mit "DSL/TEL" beschriftete Buchse der FRITZ!Box über ein Netzwerkkabel (z.B. das Netzwerkkabel aus dem Lieferumfang) mit dem LAN-Anschluss der Telefonsteckdose.

Telefonsteckdose mit Reichle-Anschluss

  1. Stecken Sie den ADSL-Filter in die Telefonanschlussdose.

    Hinweis:Informationen zum ADSL-Filter erhalten Sie von Ihrem DSL-Anbieter, von dem Sie den ADSL-Filter in der Regel erhalten.

  2. Stecken Sie das DSL-/Telefonkabel (Y-Kabel) mit dem längeren Kabelende in die "DSL"-Buchse der FRITZ!Box.
  3. Stecken Sie den grauen Stecker des Y-Zweigs (ggf. in den grauen RJ45/RJ11-Adapter und dann) in den DSL-Anschluss des ADSL-Filters.
  4. Stecken Sie den mitgelieferten TT89/RJ11-Adapter in die TT89-Buchse (Reichle-Buchse) des ADSL-Filters.
  5. Stecken Sie den schwarzen Stecker des Y-Zweigs (ggf. in den schwarzen RJ45/RJ11-Adapter und dann) in den TT89/RJ11-Adapter.

3 FRITZ!Box einrichten

DSL-Richtlinie einstellen

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie die FRITZ!Box an einem ADSL-Anschluss einsetzen (an VDSL-Anschlüssen ist diese Maßnahme nicht erforderlich):

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
  2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "DSL-Informationen".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Störsicherheit". Falls die Registerkarte nicht angezeigt wird, aktivieren Sie zunächst die Erweiterte Ansicht.
  4. Wählen Sie im Abschnitt "Annex-Einstellungen" aus, ob Ihre FRITZ!Box an einem DSL-Anschluss mit Annex A oder Annex B angeschlossen ist.

    Hinweis:In Deutschland wird immer Annex B genutzt, in anderen Ländern fast immer Annex A. Welcher Standard an Ihrem DSL-Anschluss genutzt wird, erfahren Sie vom DSL-Anbieter. 

  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

Ländereinstellung vornehmen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "System".
  2. Klicken Sie im Menü "System" auf "Region und Sprache".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Ländereinstellungen".
  4. Wählen Sie in der Ausklappliste das Einsatzland aus. Falls das Einsatzland nicht ausgewählt werden kann, wählen Sie "Anderes Land" aus.

    Wichtig:Bei der Änderung der Ländereinstellung werden die Telefonie-Einstellungen (z.B. Telefoniegeräte, Rufumleitungen, Wahlregeln) zurückgesetzt und müssen neu eingerichtet werden.

  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".