Empfehlen:
Zur Wissensdatenbank

LAN-Verbindungen werden nur mit 100 Mbit/s hergestellt

Die LAN-Verbindung zwischen der FRITZ!Box und einem Computer, NAS-System oder anderen Geräten erreicht eine Übertragungsrate von maximal 100 Mbit/s, obwohl das Gerät Gigabit-LAN unterstützt.

1 Gerät direkt mit FRITZ!Box verbinden

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn das Gerät nicht direkt, sondern über einen Hub/Switch, Powerline-Adapter, LAN/WLAN-Umsetzer oder andere Geräte mit der FRITZ!Box verbunden ist:

  1. Verbinden Sie das Gerät direkt mit einem LAN-Anschluss der FRITZ!Box. Verwenden Sie dazu möglichst das Netzwerkkabel aus dem Lieferumfang der FRITZ!Box.
  2. Wenn jetzt eine Gigabit-LAN-Verbindung zur FRITZ!Box möglich ist, unterstützen das zwischengeschaltete Gerät oder dessen Verkabelung kein Gigabit-LAN:
      1. Stellen Sie sicher, dass die Geräte Gigabit-LAN unterstützen.
      2. Aktualisieren Sie die Software / Firmware der Geräte.
      3. Schließen Sie die Geräte mit anderen Netzwerkkabeln an die FRITZ!Box an. Verwenden Sie möglichst kurze, hochwertige Netzwerkkabel (CAT-5e).

2 Anderes Kabel testen

Möglicherweise ist das Gerät über ein zu langes, falsch belegtes oder defektes Netzwerkkabel mit der FRITZ!Box verbunden:

  1. Schließen Sie das Gerät mit einem möglichst kurzen, hochwertigen Netzwerkkabel an die FRITZ!Box an, z.B. dem Netzwerkkabel aus dem Lieferumfang der FRITZ!Box.

    Hinweis:Für den Anschluss an der FRITZ!Box eignen sich alle Standard-Ethernet-Kabel CAT-5e vom Typ STP (Shielded Twisted Pair, 1:1) mit einer maximalen Länge von 100m.

3 Aktuelle Software für Netzwerkadapter installieren

  1. Installieren Sie den aktuellen Treiber für den LAN-Netzwerkadapter des Computers bzw. die aktuelle Software für das Gerät.

    Hinweis:Da aktuelle Gerätetreiber vom Windows Update oft nicht installiert werden, installieren Sie die Treiber von der Internetseite des Herstellers (z.B. Intel, Broadcom, Realtek).

4 Energiesparfunktionen des Netzwerkadapters deaktivieren

  1. Falls für den LAN-Netzwerkadapter des Computers bzw. des Gerätes Energiesparfunktionen eingerichtet sind, deaktivieren Sie diese testweise.

    Hinweis:Unter Windows können für viele Netzwerkadapter im Geräte-Manager unter "Eigenschaften > Energieverwaltung" verschiedene Energiesparfunktionen eingestellt werden.