Empfehlen:
Zur Wissensdatenbank

FRITZ!Fon meldet "Kennwort richtig?"

Beim Versuch, mit FRITZ!Fon E-Mails abzurufen, wird am Telefon die Meldung "Kennwort richtig?" angezeigt und der E-Mail-Abruf scheitert.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

1 Google-Konto-Einstellungen anpassen

Bei Google wird die Meldung in einigen Fällen angezeigt, obwohl Sie die Benutzerdaten korrekt eingegeben haben:

Hinweis:Weiterführende Hinweise finden Sie bei Google unter dem Stichwort "Falsches Passwort".

  1. Erstellen Sie ein App-Passwort für die FRITZ!Box und richten Sie dieses als Kennwort für den Push Service ein.

    Wichtig:Google unterstützt seit 30.05.2022 den Zugriff weniger sicherer Apps nicht mehr. Seitdem ist die Nutzung des Push Services nur noch möglich, wenn Sie die Bestätigung in zwei Schritten aktiviert haben.

2 E-Mail-Kontodaten in FRITZ!Box korrigieren

  1. Rufen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf.
  2. Klicken Sie im Menü "DECT" auf "Internetdienste" bzw. im Menü "Telefonie" auf "Telefoniegeräte".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "E-Mail".
  4. Klicken Sie bei dem betreffenden E-Mail-Konto auf die Schaltfläche  (Bearbeiten).
  5. Tragen Sie die vollständige E-Mail-Adresse im Feld "E-Mail-Adresse" ein.
  6. Tragen Sie das Kennwort ein, das zu Ihrem E-Mail-Konto gehört.
  7. Falls die FRITZ!Box die Daten nicht automatisch vervollständigt, tragen Sie außerdem den Namen des POP3-Servers Ihres Anbieters ein.

    Beispiel:
    Bei Google lautet der Eintrag für den POP3-Server "pop.googlemail.com".

  8. Aktivieren Sie ggf. die Option "Dieser Server unterstützt eine sichere Verbindung (SSL)".
  9. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

3 An Anbieter wenden

Wenn der E-Mail-Abruf weiterhin nicht funktioniert, sind Ihre Kontodaten falsch eingetragen oder es gibt eine Störung:

  1. Wenden Sie sich an Ihren E-Mail-Anbieter.