Empfehlen:
Zur Wissensdatenbank
Wissensdokument #3271

MyFRITZ!App kann keine Verbindung zur FRITZ!Box herstellen

Beim Start von MyFRITZ!App oder dem Versuch, von unterwegs auf die FRITZ!Box zuzugreifen, eine VPN-Verbindung zu Ihrem Heimnetz herzustellen, Smart-Home-Geräte, Anrufbeantworter oder Rufumleitungen zu schalten, zeigt MyFRITZ!App eine der folgenden Fehlermeldungen an:

  • "Es besteht keine Verbindung zur FRITZ!Box"
  • "Die Nutzung von unterwegs ist nicht möglich. Nicht via IPv6 verbunden."

1 Aktuelles FRITZ!OS der FRITZ!Box installieren

  1. Installieren Sie auf der FRITZ!Box das aktuelle FRITZ!OS.

2 MyFRITZ!-Internetzugriff einrichten

Der Zugriff mit MyFRITZ!App über das Internet auf die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box ist nur möglich, wenn die FRITZ!Box für den Internetzugriff über MyFRITZ! eingerichtet ist:

3 Nutzung von unterwegs aktivieren

Der Zugriff mit MyFRITZ!App über das Internet auf die FRITZ!Box ist nur möglich, wenn die Nutzung von unterwegs in MyFRITZ!App aktiviert ist:

  1. Starten Sie MyFRITZ!App, wenn das Mobilgerät per WLAN mit der FRITZ!Box verbunden ist.
  2. Tippen Sie oben links auf das Menü-Symbol  und dann auf "Einstellungen" (Android) bzw. das Zahnrad-Symbol  und dann auf das "i" neben Ihrer FRITZ!Box (iOS).
  3. Aktivieren Sie die Option "Nutzung von unterwegs".
  4. Tragen Sie das FRITZ!Box-Kennwort ein. Falls Sie die Anmeldung an der FRITZ!Box mit Benutzernamen und Kennwort aktiviert haben, tragen Sie Benutzername und Kennwort ein.
  5. Tippen Sie auf die Schaltfläche "Aktivieren", um die Einrichtung abzuschließen.

4 VPN-Verbindung nur mit öffentlicher IPv4-Adresse nutzbar

Unter Android kann MyFRITZ!App im Menü "Heimnetz" eine sichere VPN-Verbindung über das Internet zur FRITZ!Box herstellen.

Wenn auf der FRITZ!Box FRITZ!OS 7.50 oder neuer installiert ist, kann MyFRITZ!App die VPN-Verbindung sowohl über IPv6 als auch IPv4 hergestellen.

Wenn auf der FRITZ!Box ein FRITZ!OS älter 7.50 installiert ist, kann MyFRITZ!App die VPN-Verbindung nur hergestellen, wenn die FRITZ!Box vom Internetanbieter eine öffentliche IPv4-Adresse erhält. Falls die FRITZ!Box eine private IPv4-Adresse erhält, sind VPN-Verbindungen zur FRITZ!Box nicht möglich.

5 Zugriff nur mit öffentlicher IP-Adresse möglich

Damit MyFRITZ!App über das Internet auf die FRITZ!Box zugreifen kann, muss die FRITZ!Box über eine im Internet erreichbare IP-Adresse verfügen und das Mobilgerät mit MyFRITZ!App muss diese IP-Adresse erreichen können. MyFRITZ!App kann Verbindungen über IPv6 und IPv4 herstellen.

IPv6-Verbindungen

Für IPv6-Verbindungen müssen sowohl die FRITZ!Box als auch das Gerät mit WireGuard über IPv6 mit dem Internet verbunden sein. Falls nur eine der beiden Seiten eine IPv6-Adresse erhalten hat, ist eine IPv6-Verbindung nicht möglich und MyFRITZ!App versucht, die Verbindung über IPv4 herzustellen.

Ob die FRITZ!Box per IPv6 mit dem Internet verbunden ist, können Sie in der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche im Menü "Internet > Online-Monitor" ermitteln.

Ob das Mobilgerät per IPv6 mit dem Internet verbunden ist, können Sie testen, indem Sie an dem Gerät www.test-ipv6.com oder www.ipv6-test.com aufrufen.

IPv4-Verbindungen

Wenn MyFRITZ!App die FRITZ!Box nicht über IPv6 erreichen kann, versucht es, die Verbindung über IPv4 herzustellen. Eine IPv4-Verbindung ist nur möglich, wenn die FRITZ!Box vom Internetanbieter eine öffentliche IPv4-Adresse erhalten hat und das Mobilgerät über IPv4 mit dem Internet verbunden ist. Falls die FRITZ!Box nur eine private IPv4-Adresse erhalten hat oder das Mobilgerät nur eine IPv6-Adresse erhalten hat, ist eine IPv4-Verbindung nicht möglich.

Ob die FRITZ!Box über eine öffentliche oder eine private IPv4-Adresse verfügt, können Sie wie in der Anleitung Adressbereich der IPv4-Adresse der Internetverbindung bestimmen beschrieben ermitteln.

Ob das Mobilgerät per IPv4 mit dem Internet verbunden ist, können Sie auf den Internetseiten www.test-ipv6.com und www.ipv6-test.com testen.

Hinweis:In einigen Mobilfunknetzen erhalten Mobilgeräte nur eine IPv4-Adresse, in anderen nur eine IPv6-Adresse. Bei einigen Mobilfunkanbietern ist IPv6 auch nur bei Nutzung eines bestimmten Zugangspunktes (APN) nutzbar. Informationen zu den unterstützten IP-Protokollen erhalten Sie von Ihrem Mobilfunkanbieter.

6 Internetverbindung dauerhaft halten

Der Zugriff mit MyFRITZ!App über das Internet auf die FRITZ!Box ist nur möglich, wenn eine Internetverbindung besteht. In einigen FRITZ!Box-Modellen müssen Sie einrichten, dass die Internetverbindung dauerhaft gehalten wird:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Internet".
  2. Klicken Sie im Menü "Internet" auf "Zugangsdaten".
  3. Klicken Sie auf "Verbindungseinstellungen ändern".
  4. Aktivieren Sie die Option "Dauerhaft halten (empfohlen für Flatrate-Tarife)". Falls die Option nicht angezeigt wird, stellt die FRITZ!Box die Internetverbindung bereits dauerhaft her.
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".